Unser kleines Tourenalbum

Deidesheim und Eckkopf
Am Sonntag 16. Juli 2017 führte der Pfälzerwald-Verein Roschbach seine Monatswanderung durch. Die Wanderung startete in Deidesheim beim Weingut Winning und ging über Wirtschaftswege direkt durch das Sensental, hoch zur Michaelskapelle, wo die erste Aussicht genossen wurde. Weiter bergauf wurde bald der Eck-Kopf-Turm erreicht. Von hier oben hatte man einen wunderschönen Blick über den gesamten Pfälzerwald bis hin zum Donnersberg. Da die Gaststätte geschlossen war, musste die Wandergruppe noch ein wenig auf die Pause warten.  Nach einer kleinen Rast ging es weiter, vorbei an der Waldschänke zum Turnerehrenmal und der darunterliegenden Wallberghütte zur Einkehr und Abschluss der schönen Wanderung. Die Wanderstrecke betrug 16 km.

 

Radwanderung

Am Sonntag 18. Juni 2017 führte der Pfälzerwald-Verein Roschbach seine erste Radwanderung durch. Bei bestem Radwetter führte die Strecke zuerst in den Gäu bis nach Venningen. Auf dieser Strecke wurde eine Rallye der besonderen Art durchgeführt. Auf einem Teilstück von ca. 20m wurde der langsamste Radler belohnt. Die Teilnehmer haben diesen Spaß alle mitgemacht. Nach dieser Gaudi ging es weiter zur Klaussentalhütte, wo eine ausgedehnte Pause durchgeführt wurde. Nach der Pause ging es über die Weinberge zurück nach Roschbach.

Die erste Radwanderung war ein voller Erfolg. Die Teilnehmer warten schon gespannt auf die nächste Radwanderung, die im September durchgeführt wird.

 

 

 

 

Mehrtägige Eifelwanderung

 

Am 13. und 14. Mai wanderte die Ortsgruppe Roschbach auf dem Lieserpfad in der Eifel, welcher gleichzeitig eine Teilstrecke des Eifelsteigs ist. Am Samstag um 5.30 Uhr starteten die 7 Teilnehmer und fuhren mit dem Auto nach Manderscheid, wo sich die Jugendherberge zur Unterkunft befand. Von dort aus ging es für die Wanderer an beiden Tagen, zunächst mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zum jeweiligen Tourstart.

 

Am ersten Tag wurde von Wittlich zurück nach Manderscheid gewandert. Am zweiten Tag wanderte die Gruppe von Daun nach Manderscheid. Die Gesamtrecke betrug ca. 43 km mit ca. 2000 Höhenmeter und führte durch abwechslungsreiches Terrain, mal direkt entlang der Lieser, mal hoch oben an steilen Abhängen entlang, mal durch weites Feld und dann wieder durch dichten Wald. Das Abendessen fand in einem örtlichen Lokal statt. Es waren zwei sehr schöne Tage außerhalb des Pfälzerwaldes und die Wanderer kehrten müde und mit sehr schönen Eindrücken wieder nach Hause zurück.

 
   

 

Wanderung zur Hohen Loog
Am Sonntag 23. April 2017 fand die Monatswanderung zur Hohen Loog statt. Vom Treffpunkt Parkplatz Am Weingut Isler ging es durch die Weinberge Richtung Klausenthalhütte zur ersten Schorlepause. Anschließend ging es weiter über den Sommerberg zur Hohen Loog. Bei bestem Wanderwetter und gutem Essen konnte man die super Aussicht genießen.

 

 

Nach der Rast ging es abwärts am Hambacher Schloss und am Schlossberg vorbei zum Parkplatz zurück. Zum Abschluss gab es, noch durch die Sonne verwöhnt, beim Weingut Isler ein Gläschen Wein. Die Wanderstrecke betrug ca. 11 km. Alle Teilnehmer waren begeistert und freuen sich auf die nächste Monatswanderung.

 

Ein herzliches Dankeschön an unseren Wanderführer Achim Rößel für die schöne Tour.

 

 

Karfreitagswanderung nach Ramberg

 

Am Freitag 14. April 2017 wurde die Monatswanderung bei bestem Wander-wetter durchgeführt. Die Wanderer trafen sich am Raiffeisenplatz in Roschbach und fuhren in Fahrgemeinschaften zum Parkplatz 3-Buchen. Von dort aus wurde über Dernbach nach Ramberg zur Ramberghalle gewandert.

 

Nach einer leckeren gegrillten Forelle ging es zurück zum Parkplatz 3-Buchen. Die Wanderstrecke betrug ca. 12 km mit einer Dauer von ca. 2,5-3 Std Gesamtwanderzeit. Diese tolle Wanderung mit geselligen Wanderfreunden bleibt in langer Erinnerung.

 

 

Den Hohlwegen auf der Spur

 

 

Am 09. April sollte es in den Kraichgau gehen, genauer nach Zeutern. Nicht weniger als vier Hohlwege, die private Sternwarte Kraichtal, der idyllisch gelegene Pfannwaldsee und der verträumte kleine Kraichbach lagen vor uns.

 

 

 

Bei frühlingshaften Temperaturen und blauem Himmel starteten wir am Bahnhof und erreichten mit der Hirschhohle bald den ersten Hohlweg. Mit dem Geologen Peter Dreher hatten wir einen fachkundigen Mitwanderer dabei und erhielten vor Ort gratis einen ausführlichen Vortrag über die Entstehung von Löß und der Hohlwege. An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank im Namen aller. Weiter führte uns die Wanderung über den Zeuterner Dschungelweg, der wohl schon lange nicht mehr begangen und dadurch kaum noch zu finden war.

 

Nach etwas längerer Zeit erreichten wir die private Sternwarte Kraichtal und hatten das Glück zufällig den Besitzer und Erbauer anzutreffen, welcher sehr gerne all unsere Fragen beantwortete. Nach einer längeren Pause die wahlweise gemütlich im Gras oder den Astronomiepark erkundend bewältigt wurde ging es weiter zur Galgenhohle, dem wohl tiefsten Hohlweg im Kraichgau. Einen weiteren unbekannten Hohlweg durchwandernd erreichten wir bald den Pfannwaldsee, sehr schön gelegen und ein Paradies für Frösche. Wir umrundeten den See und folgten, begleitet von dem Zwitschern der Vogel, dem kleinen Kraichbach welcher sich wunderschön durch den Wald schlängelte. Nach überqueren einer Anhöhe und einer dahinter im Tal liegenden Straße wechselte das Landschaftsbild. Wir ließen den dichten Wald hinter uns und hatten nun die typische Kraichgauer Landschaft vor uns. Blühende Rapsfelder und Obstbäume lieferten einen bunten Kontrast zum stahlblauen Himmel und ein paar schneeweißen harmlosen Quellwolken.

 

Als wir dann durch den letzten Hohlweg, die Rennweghohle wanderten wurde es richtig warm. Hier herrschten fast schon sommerliche Temperaturen.

 

 

Monatswanderung

Am Sonntag 23.01.2017 führte bei bestem Wanderwetter der Pfälzerwald-Verein Roschbach seine erste Monatswanderung 2017 durch. 9 Teilnehmer sind um 10:45 Uhr vom Wanderparkplatz "Zum Saupferch" Richtung Drachenfelsen losmarschiert. Die klirrende Kälte von -10°C konnte die Wanderer nicht davon abhalten, auf dem Drachenfelsen die Aussicht und die Sonne zu genießen. Danach ging es auf direktem Wege zur Einkehr in die PWV Waldgaststätte Lambertskreuz. Dort haben sich die Teilnehmer ordentlich gestärkt um den Rückweg zum Parkplatz zu meistern. Glücklich und mit einer angenehmen Müdigkeit am Parkplatz angekommen, ging es um ca. 16 Uhr auf den Heimweg. Die Wegstrecke betrug ca. 12 km und es wurden um die 400 HM gemeistert.

 

Monatswanderung zur Jungpfalzhütte

Am Sonntag den 18.12.2016 führte der Pfälzerwald-Verein Roschbach seine letzte Monatswanderung für das Jahr 2016 durch. Die Wanderung begann am Sportplatz in Gräfenhausen und führte über den großen Adelsberg, die Holderquelle zur Jungpfalzhütte. Nach einer kleinen Stärkung in einer eigenen Holzhütte, ging es über den Sommerfelsen zurück zum Sportplatz in Gräfenhausen. Die Wanderstrecke betrug ca. 12 km. Bei dieser sehr schönen Wandertour wurde noch der Multi Jungpfalz Cache gefunden.

Monatswanderung zum Schwörstein

Am 13.11.2016 starteten der Wanderwart, der 2. Vorstand und Peter Weigel die Monatswanderung zum Schwörstein und zur Böchinger-Hütte. Bei zwar kaltem aber trockenem Wetter ging es erst einmal auf schmalem und durch Holzeinschlag schwer gängigem Pfad hinauf zum Schwörstein wo auch alsbald der Cache "Cacherschwur am Schwörstein" erfolgreich geloggt wurde. Danach gings zur Mittagsrast auf die Böchinger-Hütte. Über den Friedel-Jung-Ausblick ging es nach 510 Höhenmeter und erlaufenen 15 KM zurück nach Roschbach.

 

Wieder vielen Dank an Herbert für die schöne Tour.

 

 

27.05. - 29.05.2016 Mehrtagestour im Schwarzwald

 

Vom Freitag 27.05. bis Sonntag 29.05.2016 fand eine Mehrtagestour im Schwarzwald statt.

 

 


Am ersten Tag führte eine romantische Zugfahrt von Edesheim durch das Höllenthal nach Ahr am herrlichen Schluchsee. Von dort aus startete die Wanderung über einen 16 km langen Wanderweg, vorbei am Lachrüttenweg und dem Seesträssle bis zu unserer Übernachtungsstätte, dem Gasthaus Jägerheim.


Am zweiten Tag wanderten wir nach einem ausgiebigen Frühstück zum Feldberg. Nach einem Gruppenfoto folgte nach einigen Kilometer der Einstieg in den Wasserfallsteig, der uns bis nach Todtnau führte. Von Todtnau bis zum Caritas-Haus fuhren wir mit dem Bus um nochmals Kräfte zu tanken, um den letzten steil ansteigenden Weg  bis zu unserem Gasthaus zu bewältigen. Diese Wanderung hatte eine Länge von ca. 20 km.


Am dritten und letzten Tag sind wir vom Gasthaus nach Hinterzarten gewandert, vorbei am Spähneplatz und dem Rauch-Häusli und von dort mit dem Zug wieder in die heimische Pfalz zu fahren. Die letzte Etappe hatte eine Länge von ca. 10 km.


Es war eine sehr schöne gelungene Wandertour mit herrlichem Wanderwetter (außer der letzte Tag) und eine super Wandertruppe.

Monatswanderung ins Lambrechter Tal

Am Sonntag 22.05.2016 fand die Monatswanderung ins Lambrechter Tal statt. 11 Wanderer mit 2 Hunden und bei schönstem Wanderwetter ging es vom Tuchmacherplatz in Lambrecht zum Dicken Stein, weiter hinauf über den Kaisergarten zur Hellerhütte.

Bevor dieser erreicht wurde, mussten mitten im Wald noch Fegedienste verrichtet werden. Nach dieser 2 Std. Wanderung wurde in der Hellerhütte eine ausgedehnte Pause gemacht. Anschließend ging es auf einen leicht abschüssigen Weg zum Freien Platz, durchquert von einer Sau-Sule, hinauf zum Ochenskopf und dann runter ins Lambrechter Tal. Die Wanderzeit und -strecke betrug ca. 4 Std. und 18 km.

Monatswanderung vom 24.04.2016

 

Bei bestem Wanderwetter konnten wir mit 9 Personen und 2 Hunden den Treidlerweg angehen. Es war ein sehr schöner Weg durch die Rheinauen,  gefüllt durch einen Bärlauchteppich und viel Natur.

 

 

 

Nachdem wir auch noch zur Mittagsrast bei trockenem Wetter am Schleusenheim des PWV Sondernheim unsere Pause genießen konnten, wurden wir auf dem restlichen Weg doch von der Wettervorhersage mit allen Ankündigungen eingeholt. Unterwegs konnten wir auch noch 2 Geocaches für unser RoCa-Team erfolgreich einsammeln. Zum Abschluss des Weges konnten wir noch einmal die Sonne des launigen Aprils genießen.

 

Hauensteiner Schusterpfad

 

Mit den Wanderfreunden des Schwarzwaldvereins ging es am 04.10.2015 auf den 15 km langen Hauensteiner Schusterpfad.

 

Unterwegs wurde im Wanderheim „Dicke Eiche“ eingekehrt und leckere Pfälzer Spezialitäten verzehrt.

 

Während der Wanderung wurden immer wieder Geocaches gesucht und auch schnell von den Spezialisten des befreundeten Schwarzwaldvereins gefunden. Alle Teilnehmer hatten bei der lanschaftlich schönen Tour ihre Freude. Auch in 2016 soll es wieder vier gemeinsame Touren, je zwei im Schwarzwald und zwei im Pfälzerwald geben.

Vom Forsthaus Silbertal auf das Weinbiet

 

Am 20.09.2015 führte der Pfälzerwald-Verein Roschbach eine Wanderung vom Forsthaus Silbertal aufs Weinbiet durch. Bei herrlichstem Wetter bereitete die abwechslungsreiche, 15 km lange Wegstrecke allen Wanderern sowie den Hunden viel Vergnügen.

 

Die nächste Wanderung findet am 04.10.2015 statt. Dann soll es mit den Wanderfreunden des Schwarzwaldvereins auf den 15 km langen und mit einer Gehzeit von ca. 4 Stunden angegebenen Hauensteiner Schusterpfad gehen. Unterwegs ist eine Einkehr im Wanderheim „Dicke Eiche“ geplant. Abfahrt ist um 10 Uhr am Raiffeisenplatz in Roschbach.

Picknickwanderung

 

Am 19.07.2015 führte der Pfälzerwald-Verein Roschbach, ausgehend von Forsthaus Heldenstein, eine 4 km lange Wanderung zu den Vier Buchen im Kleyetal durch. Unterwegs konnten sich die Wanderer auf dem Quellenwanderweg an verschiedenen Quellen bzw. an einem Wasserfall erfrischen.

 

 

Bei optimalem Wanderwetter gab es schließlich ein reichhaltiges, gemeinsames Picknick mit vielen Leckereien.

Wanderung zur Walsheimer Hütte

 

Am 21.06.2015 führte der Pfälzerwald-Verein Roschbach ausgehend von Eußerthal eine 10 km lange Wanderung zur Walsheimer Hütte durch. Die Walsheimer Hütte wurde an diesem Tag vom PWV Roschbach bewirtschaftet.

 

 

Zusätzlich zu den traditionellen Essens-angeboten gab es an diesem Tag leckere Grillspezialitäten mit selbst gemachter Knoblauchsoße im Brötchen.

Karlsruher Grat

 

Der Pfälzerwald-Verein Roschbach führte am 14.06.2015 wieder eine gemeinsame Wanderung mit den Wanderfreunden des Schwarzwaldverein auf dem 12 km langen Karlsruher Grat durch. In Stichworten lässt sich die Wanderung ausdrücken: tolle, sympathische Gruppe, spektakulärer Grat mit kleinen, leichten Kletterpassagen und super Wanderwetter.

 

 

Alle Teilnehmer waren von der Wanderung restlos begeistert.


Unter nachstehendem Links kann die Tour über YouTube eingesehen werden:
https://youtu.be/Qx2xardKKhQ

Download
SWV Bericht Sportwandern Karlsruher Grat
Adobe Acrobat Dokument 25.2 KB

Rodalber Felsenwanderung

 

 

 

Der Pfälzerwald-Verein Roschbach führte am 30./31. Mai eine zweitägige Wanderung auf dem 45 km langen Rodalber Felsenwanderweg mit Übernachtung auf dem Hilschberghaus durch.

 

 

 

 

Die 16-köpfige Gruppe erwanderte auf dem Pfälzer Prädikatsweg über 20 Felsmassive und

kam an zahlreichen tollen Buntsandstein-felsen vorbei. Höhepunkt der Wanderung war die Erkundung der Bärenhöhle, die größte natürliche Sandsteinhöhle der Pfalz, bei der die Taschenlampe nicht fehlen durfte.

Rimbach Steig mit Wanderfreunden

des Schwarzwaldvereins

 


Bei idealem Wanderwetter ging es am 10.05.2015 gemeinsam mit den Wander-freunden des Schwarzwaldvereins auf den

20 km langen Rimbach Steig.

 

 

 

 

Die anspruchsvolle Wanderung auf den Höhenzügen rund um die Wasgaudörfer Darstein und Schwanheim mit 750 Höhenmetern hatte eine reine Gehzeit von ca. 5 Stunden.


Gute Laune, eine abwechslungsreiche und landschaftliche schöne Tour, eine sehr sympathische Truppe, tolles Wetter, leckeres Essen auf der Wasgauhütte und ein Riesling mit Potential sind die Stichworte, die zu nennen sind.

Vom Wellbachtal über Eiderbachtal nach Hofstätten

 

Am 22.03.2015 wanderte der Pfälzerwald-Verein Roschbach vom Wellbachtal vorbei am Forsthaus Annweiler über verwunschene Pfade und kleine Brückchen über das Eiderbachtal nach Hofstätten. Dort wurde in einem Restaurant bei leckerem gutbürgerlichen Essen geschmaust. Die Wegstrecke unter der Wanderleitung von Herbert Heger betrug 18 km.

Wanderung über Wald und Wiesen

 

Der Pfälzerwald-Verein Roschbach führte am 22.02.2015 eine Wanderung auf ebener Strecke von Gommersheim über Wald und Wiesen durch. Der gemütliche Abschluss fand in der Wanderhütte bei Kaffee und leckerem Kuchen statt.

Wanderung und Jahresauftaktfeier 

Der Pfälzerwald-Verein Roschbach hat am 11.01. das Wanderjahr 2015 mit einer Wanderung rund um den Totenkopf eröffnet. Während der Mittagsrast in der Hellerhütte sowie bei der im Anschluss an die Wanderung durchgeführten Jahresauftaktfeier mit Kaffee und Kuchen im Pfarrheim Roschbach wurde in geselliger Runde über zurückliegende bzw. diesjährig geplante Aktivitäten gesprochen.
 

Vielen Dank auf diesem Weg allen Kuchenspendern und Helfern, die zu einem  schönen Jahresauftakt beigetragen haben.

Wandermarathon Pfälzerwald

Auch in diesem Jahr hat der PWV Roschbach erfolgreich beim Wandermarathon vom Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz bis zum Biosphärenhaus in Fischbach teilgenommen. Bei reichlicher Verpflegung und bestens markierten Wanderwegen wurde auf der 43 km langen Strecke buchstäblich gewandert bis die Schuhe qualmten.

 

Nach Zielankunft und Übergabe der Wanderurkunden brachte dann ein Bustransfer die tapferen Wanderer wieder nach Johanniskreuz zurück.

Den Teilnehmern hat es so gut gefallen, dass eine Wiederholung im nächsten Jahr sehr wahrscheinlich ist.

Pfälzer Prädikatswege

 

Die schönsten Hüttentouren der Pfalz

 

am 19.10.2014 fand bei herbstlichem Traumwetter eine Pfälzer Hüttentour des Pfälzerwald-

VereinsRoschbach statt. Die Wegstrecke von insgesamt 16 km ging vorbei an der Ringelsberg-, Trifelsblick- und der Landauer Hütte.  

 

Unterwegs wurden fleißig Kastanien gesammelt und die schönen Aussichten genossen. Bei der Walddusche gab es dann eine erfrischende Abkühlung für Hund und Wanderer.  

 

Der Abschluss der Wanderung wurde im Naturfreundehaus Kiesbuckel gemacht. Alle Erwachsenen und Kinder hatten viel Spaß, auch die beiden Hunde kamen dabei nicht zu kurz.  

Download
Prädikatshüttentouren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.2 KB