Naturschutzprojekte

Erfolgreiche Teilnahme am Pflanzwettbewerb 2018

 

Der PWV Roschbach hat erfolgreich am Pflanzwettbewerb der Stiftung Mensch & Umwelt teilgenommen. Informationen sind im anhängenden Dokument nachzulesen.

 

Download
Pflanzwettbewerb 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 153.0 KB

Lebensraum für Bienen, Insekten & Co.

Gemeinsam mit dem Kindergarten sowie dem Förderverein des Kindergartens St. Sebastian, hat der Pfälzerwald-Verein Roschbach das Kooperationsprojekt, „Lebensraum für Bienen, Insekten & Co.“, ins Leben gerufen. Ziel ist es, den Ort Roschbach und die Menschen, die hier wohnen, bzw. vorbeikommende Besucher, wieder für das Thema Blumengärten, Naturwiesen und speziell Bienen zu sensibilisieren. Am 18.05.2018 drehte sich im Kindergarten alles um das Motto "Bienen". Gemeinsam mit einer vereinszugehörigen Imkerin lernten im Praxisunterricht Groß und Klein allerlei Neues dazu. Auch wurde der Filmbeitrag aus der Serie „Löwenzahn“ staunend angeschaut. Darüber hinaus wurden Kräuter sowie Beerensträucher gepflanzt und zwei Wildblumenwiesen, eine davon rund um den Kindergarten eingesät. Als Dankeschön für die fleißige Naturschutzarbeit erhielten alle Teilnehmer für die Aussaat zu Hause Wildblumensamentütchen und als Leckerei ein Gläschen Honig. Abends am gleichen Tag trafen sich viele freiwillige Eltern mit ihren Kindern, um weitere Kräuter und Beerensträucher zu pflanzen sowie eine über 1800 qm große Wildblumenwiese auf einer Brachfläche nachhaltig anzulegen. Am 14.06.2018 wurde eine weitere mehrjährige Wildblumenwiese eingesät. Fleißige Helfer bereiteten den Boden vor, transportierten Pflanzen und Sand mit dem das Saatgut vermischt wurde. Es wurden Licht- und Dunkelkeimer gesät, wobei die Dunkelkeimer zuerst in die Erde eingearbeitet wurden. Bei den verschiedenen Veranstaltungen hatten alle Teilnehmer großen Spaß. Auf diesem Wege möchten sich die Verantwortlichen des Kooperationsprojekts, „Lebensraum für Bienen, Insekten & Co.“, bei allen großen und kleinen freiwilligen Helfern (z. B. für das Fräsen der Äcker, Basteln von Holzbienen, Verteilen von Wildblumensamentütchen, Teilnahme an Aussaataktionen oder Bereitstellen von Brachflächen zur Einsaat von Wildblumenwiesen) recht herzlich bedanken. Auch hat sich die Verbandsgemeindeverwaltung aktiv in die Projekte eingebracht, ein Dankeschön an Herrn Michael Proswitz. Falls Sie ungenutzte Brachflächen besitzen, würde das Kooperationsprojekt diese mit Ihrer Zustimmung gerne in mehrjährige Wildblumenwiesen, quasi als Paradiese für Insekten, verwandeln. Über jegliche Unterstützung der Idee und aktives Mitwirken freut sich das Team. Das gemeinsame Ziel ist jedoch, die Menschen wieder nachdenklich zu machen. Der große Gewinner der Kooperation ist schon jetzt die Natur. Vervielfältigungen des Projektes sind unbedingt erwünscht!

 

Baumpatenschaft – Jährliche Obstbaumpflanzaktion
Am Samstag 21. April veranstaltete der Pfälzerwald-Verein Roschbach seine vierte Obstbaumpflanzaktion. Zehn, neu in den Verein eingetretene, Kinder pflanzten je einen zuvor selbst gewählten Obstbaum, für den nun eine persönliche Patenschaft übernommen wurde. Um das Ackergelände im Sommer für Bienen erblühen zu lassen, wurden an diesem Tag auch zahlreiche Kräuter gepflanzt, sowie eine Wildblumenwiese angelegt. Der PWV bedankt sich bei allen Naturschutzfreunden für die tolle Unterstützung.

 

Tulpenpflanzaktion
Um das Ackergelände weiter erblühen zu lassen wurden am Samstag 7. April bei herrlichstem Frühlingswetter erneut viele hundert Blumenzwiebeln vergraben. Zudem legten die fleißigen Helfer ein Kräuterbeet an. Parallel zur Pflanzaktion wurden unter fachmännischer Leitung alle Patenschaftsobstbäume der letzten drei Jahre geschnitten. Der PWV bedankt sich bei allen Naturschutzfreunden und Sponsoren für die tolle Unterstützung.

 

Grundschule Roschbach – Blumenzwiebelpflanzaktion

 

Bereits zum zweiten Mal stellte der Pfälzerwald-Verein Roschbach den Viertklässlern Blumenzwiebeln zum Einpflanzen zur Verfügung. Aufgrund der Wetterlage wurden die Zwiebeln in diesem Jahr in Töpfe gesteckt, welche im Schulkeller überwintern werden.

Die Kinder wurden von Herrn Birkmeyer und Herrn Weid sowie von der Lehrerin Frau Waberski tatkräftig unterstützt. Im Frühjahr können die Kinder das Wachstum dann täglich beobachten.

 

Text: Julia Sanchez

 

Markierungswanderung

Am 25.09.2016 machten sich, bei herrlichstem Altweibersommer-Wetter, drei Mann und ein Hund auf den Weg vom Forsthaus Heldenstein zum Helmbachweiher, um die gelb-weiße Markierung zu kontrollieren und ggf. zu erneuern. Dabei wurden auch ca 1 Std. entlang des Weges Hecken und Äste zurück geschnitten, so das der Weg wieder frei begehbar wurde. Anschließend wurde sich am Helmbachweiher verdientermaßen gestärkt. Die Wegstrecke betrug insgesamt 15,4 km, dabei wurden auch noch 2 Geocaches für das RoCa-Team unterwegs erfolgreich (wenn auch zum Teil zufällig) gefunden und geloggt

 

 

„Naturtag“ bei Bienen mit Pflanzaktion

              

Am Mittwoch, 18. Mai besuchten die Herren Weid und Birkmeyer vom Pfälzerwald-Verein mit dem Imker Herrn Zirkel die zweite Klasse der Grundschule Roschbach.

 

Herr Zirkel zeigte den Kindern wie ein Bienenvolk lebt und erklärte ihnen die wichtige Funktion der Biene als „Bestäuber“. Die Kinder konnten am Bienenstock unter anderem die Königin beobachten und zusehen wie Bienenlarven schlüpfen. Mit den Herren Weid und Birkmeyer pflanzten die Kinder anschließend einen Apfelbaum und bekamen noch eine Tüte mit Samen für Wiesenblumen.

 

Text: Christoph Meyer, Lehrer Grundschule Roschbach
Download
Teilnahmeurkunde Naturtag Grundschule.pd
Adobe Acrobat Dokument 243.4 KB

Fortsetzung der Baumpatenschaft – Obstbaumpflanzaktion 2016

 

Am 05.03.2016 veranstaltete der Pfälzerwald-Verein Roschbach seine zweite Obstbaumpflanzaktion. Sieben, neu in den Verein, eingetretene Kinder und Jugendliche pflanzten je einen zuvor selbst gewählten Obstbaum, für den nun eine persönliche Patenschaft übernommen wurde.

 

Auch wurden die kürzlich von den Kindern gebastelten Ohrwurmtöpfe, welche als einfache und wirkungsvolle Schädlingsbekämpfung dienen sollen, an den letztes Jahr gepflanzten Obstbäumen angebracht. Schließlich machte man sich gemeinsam auf, den Dorfausgang im übernächsten Frühling erblühen zu lassen. Hierzu wurden erneut viele hundert Blumenzwiebeln gepflanzt. Der PWV bedankt sich bei allen Naturschutzfreunden für die tolle Unterstützung.

 

Fortsetzung der Blumenzwiebelpflanzaktion

 

Im Rahmen der Kooperation mit dem Pfälzer Waldverein machte sich die 4. Klasse am 4.11.2015 auf, um den Dorfausgang Roschbach Richtung Hainfeld im nächsten Frühling erblühen zu lassen. Begleitet und unterstützt wurden sie dabei von ihrer Lehrerin Frau Kern, sowie den Herren Birkmeyer und Weid.

 

 

Letztere hatten den Boden gut vorbereitet, sodass die 500 gestellten Tulpenzwiebeln, Dank fleißigem Einsatz aller Beteiligten, innerhalb einer Stunde gesetzt waren.

 

Die Aktion "Tulpen für Brot" wird mit dem schuleigenen Beet weiterhin unterstützt.

 

Text: Julia Sanchez, Bilder: Michael Birkmeyer

 

Naturschutz durch Pflege der Wanderwege im Pfälzerwald

 

Es gibt eine Vielzahl an Wanderwegen im Pfälzerwald. Über 12.000 Kilometer Wanderwege in Rheinland-Pfalz und Saarland sind durch den PWV markiert. Auch die Ortsgruppe Roschbach leistet einen Beitrag für den ihr zugewiesenen Wanderweg.  

 

 

Am 06.09.2015 erneuerte unser Naturschutz- und Wegewart, Mario Weid, gemeinsam mit einem Helferteam die Farbmarkierungen gelb/weiß auf dem Wanderweg vom Helmbachweiher durch das Hollerbachtal zum Forsthaus Heldenstein. Der Helmbachweiher liegt südöstlich von Elmstein im Helmbachtal und ist etwa 5,5 km von Esthal, etwa 6,8 km von Frankeneck und etwa 7,7 km von Neidenfels entfernt.

 

Durch die Markierungs- und Wegearbeiten schützen wir die Natur und gestalten positiv an einer gesunden Umwelt mit. Wald frei für die Zukunft!

Kooperation mit der Grundschule

 

Am 2. Juni 2015 erlebten die Klasse 2 und 3 einen ganz besonderen Unterrichtstag. Zu Gast waren Herr Birkmeyer und Herr Weid vom Pfälzerwald-Verein Roschbach sowie der Imker Herr Zirkel.

 

Eingestimmt wurden die Kinder mit einem anschaulichen Lehrfilm über die Erdhummel.

Vieles konnten sie dann beim "Unterricht am Bienenstock" übertragen. Neben seinem Expertenwissen, hatte Herr Zirkel auch tolles Anschauungsmaterial dabei. Anschließend konnten die Kinder ein Insekten-Hotel begutachten und erfahren wie es aufgebaut und warum es so wichtig ist. Danach haben sich die Kinder noch nachhaltig für die Natur und die Insekten eingesetzt. Zusammen mit den Herren vom Pfälzerwald-Verein pflanzten sie 2 Bäume, steckten Feuerbohnen und säten eine Wildblumenwiese ein. Sie hatten nämlich gelernt, dass Bienen viele Blüten brauchen, um ihren Nachwuchs zu versorgen und dass der Nebeneffekt für die Menschheit enorm ist: Ohne Bienen keine Bestäubung von Blüten, ohne Bestäubung kein Obst und Gemüse, ohne Obst und Gemüse ... .

 

Das Erlernte wurde anschließend noch im Unterricht nachbereitet.

 

Text: Julia Sanchez, Grundschule Roschbach 

Die Wildblumenwiese

 

Am 15.05.2015 wurde eine Wildblumenwiese, auf dem von der Gemeinde gepachteten Ackergelände worauf zwei Wochen zuvor die Obstbäume der Baumpatenschaften gepflanzt wurden, angelegt. Dabei sähte das Team bestehend aus Naturschutz- und Jugendwart sowie Thomas Graf (Gartenbau Tom in Roschbach), Gelbsenf, Sonnenblumen, Nachtkerzen und viele weitere Wildblumen.

 


 

 


Im Anschluss wurden die Samen noch gewässert.

Die Bienen, der auf dem Gelände von einem Imker (Thomas Zirkel) aufgestellten Bienenstöcke, werden sicherlich ihre helle Freude an der Blütenpracht haben und zu einem leckeren Honig beitragen.

Baumpatenschaft der Kinder- und Familiengruppe PWV Roschbach

 

 

„Willkommen in der Natur Pur“ --  damit

begrüßte die Kinder- und Familiengruppe des

PWV Roschbach seine Gäste zu einer einzigartigen Veranstaltung am vergangenen Samstag. Ort des Geschehens war ein eigens dafür gepachtetes Grundstück auf Roschbacher Gemarkung.

 

 

Im Rahmen der Naturpflege setzte das Jugendteam zusammen mit den 19 neu mit ihren Eltern in den Verein eingetretenen Kindern  19 Obstbäume, für die jeweils ein Kind die per Urkunde dokumentierte Patenschaft übernehmen durfte. Allen Beteiligten bereitete das, Einsetzen und Angießen der Bäume sehr viel Freude. In einer Zeit, in der viele Kinder die Früchte nur noch vom Supermarkt kennen, will der PWV Roschbach mit dieser jährlich wiederkehrenden Aktion das Interesse und die Aufmerksamkeit für die Natur, ihre Pflege und die Übernahme von Verantwortung von Kindesbeinen an förden.

 

Nach getaner Arbeit konnten sich die stolzen Baumpaten  am Rande des Grundstücks bei einem Imker über den Umgang mit den fleißigen Bienen und die Honiggewinnung informieren.

Blumenzwiebelpflanzaktion 

 


Die Jugend- und Familienwandergruppe des Pfälzerwald-Vereins Roschbach hatte am 23.11.2014 eine Blumenzwiebelpflanzaktion in- klusive einer kleinen Wanderung in der Gemarkung von Roschbach durchgeführt.


Die Blumenzwiebeln wurden von Mario Weid gesponsert.
 

Vielen Dank hierfür.

Am 15.04.2015 ging es weiter. Rund um den Ort wurden etliche

Blumenzwiebeln gepflanzt.

Auch der Rückschnitt der Obstbäume wurde vom Pfälzerwald-Verein noch vorgenommen.  

Unser Biotop wächst:

 

Die Insektenhotels

Der Eulenbrunnen

 

Instandsetzung des Brunnens